NEWS


Mitglied werden

Mitglied werden


Sie möchten Mitglied werden im Labrador Club Deutschland e.V.?

Dann klicken Sie bitte hier » Mitgliedsantrag



Rücktritt der Vorsitzenden der Zuchtkommission

Rücktritt der Vorsitzenden der Zuchtkommission


Mit Schreiben vom 24.10.17 hat Frau Gudrun Groß gegenüber dem Vorstand des LCD e.V. ihren sofortigen Rücktritt aus persönlichen Gründen vom Amt der Vorsitzenden der Zuchtkommission erklärt.
Bis zur Neuwahl anlässlich der Mitgliederversammlung 2018 wird das Amt der Vorsitzenden der Zuchtkommission kommissarisch von Frau Astrid Braun wahrgenommen werden.

Peter Wingerath
1. Vorsitzender



Nachruf Dr. Isabella Kraft

Nachruf Dr. Isabella Kraft


Im April 1949 wurde Isabella Kraft, geborene Benninghoff-Lühl, als ältestes von fünf Kindern auf dem Lühlshof in Drevenack geboren. Sie wuchs mit der Liebe zu den unterschiedlichen, auf dem Hof gehaltenen Tieren auf und lernte die Gegebenheiten des Waldes und der in der zum Hof gehörenden Eigenjagd mit ihren Tieren kennen. So ist es nicht verwunderlich, dass sie mit achtzehn Jahren ihren ersten Jagdschein löste und Tiermedizin studierte.

Nach Abschluss des Studiums in Gießen und Hannover heiratete sie 1973 den Tierarzt Dr. Friedrich Bruno Kraft und promovierte 1974 zum Doktor der Tiermedizin.

Ende der 1970er Jahre erwarb Frau Dr. Isabella Kraft mit ihrem Mann den ersten Labrador Retriever „Grog vom Keien Fenn“, den die beiden erfolgreich ausbildeten, führten und ausstellten. 1980 importiere sie die erste Hündin namens „Chocolate Yenni“ aus England. 1982 erfolgte die Eintragung des Zwingers „aus Lühlsbusch“ und es fiel der erste Wurf.

Im jährlichen Turnus wurden nun Labrador Retrieverwürfe gezüchtet, in jenen Jahren noch im DRC, und es wurden Hunde auf Prüfungen und Ausstellungen vorgestellt.

Die Folgejahre blieben erfolgreich, allerdings führte ein züchterischer Rückschlag dazu, dass Frau Dr. Isabella Kraft sich intensiv mit züchterischen Problemen befasste, insbesondere der PRA Problematik. In einer Zeit, in der Gentests noch vage Vorstellungen waren, studierte sie auf internationaler Ebene abertausende von Ahnentafeln und listete befallene züchterische Blutlinien auf. Die Ergebnisse ihrer Arbeit stellte sie im Eigenverlag interessierten Züchtern zur Verfügung. Als in der Weiterentwicklung Studien zu Gentests international betrieben wurden, beteiligte sie sich an der Forschung. In die Arbeit des Labrador Club Deutschland e. V., zu dem sie mittlerweile gewechselt war, brachte sie sich als zeitweiliges Mitglied der Zuchtkommission, als Zuchtrichterin, als Wesensrichterin und als Verbandsrichterin ein. Vielen ratsuchenden Menschen, die sie in züchterischen Belangen ansprachen, stand sie mit ihrem reichen Erfahrungsschatz gerne zur Verfügung und war bis zuletzt als Zuchtwartin tätig.

Diese Arbeit der wissenschaftlich untermauerten Hundezucht, zu den Labrador Retrievern „aus Lühlsbusch“ sollten für einige Jahre noch die glatthaar Foxterrier „Krafts“ hinzu kommen, begleitete sie noch bis ans Ende ihres Lebens. Frau Dr. Isabella Kraft starb in der Nacht vom 4. zum 5. August 2017; sie erlag ihrem langjährigen Herzleiden.

Die Geschichte des Labrador Zwingers „aus Lühlsbusch“ endet mit der Abgabe der Welpen des L (4) Wurfs am Tage ihres Todes.

Wir verlieren mit ihr einen unbestechlichen, charakterstarken Menschen mit einem feinsinnigen Humor; eine Persönlichkeit, die mit sich selber immer äußerst bescheiden umging, aber für ihre Gastfreundschaft und Großzügigkeit Freunden gegenüber bekannt war. Wir werden sie schmerzlich vermissen.

Dr. Fritz Kraft mit den Labradors aus Lühlsbusch und Marion Ratanski-Platen



Umfrage Bewegungsverhalten

Umfrage Bewegungsverhalten


Liebe Mitglieder,
Herr Benedikt Hielscher, der derzeit an der Deutschen Sporthochschule in Köln promoviert, hat den LCD e.V. um Unterstützung durch die Bereitstellung für seine Forschung relevanter Daten gebeten. Thema seiner Arbeit ist die Frage, ob sich das Bewegungsverhalten von Hundehaltern mit dem Älterwerden der eigenen Hunde verändert und das in Abhängigkeit von der jeweiligen Rasse.
Sollten Sie also mindestens 18 Jahre alt sein, maximal 5 Hunde besitzen, von denen mindestens einer ein Labrador sein muss, dann sind Sie herzlich eingeladen, an der Umfrage unter folgendem Link teilzunehmen.
Fragen beantwortet Herr Hielscher gerne unter folgender Adresse: sport_mit_hund@gmx.de



Clubzeitung als E-Book

Clubzeitung als E-Book




Unseren Mitgliedern und Abonnenten der Clubzeitung bieten wir diese auch als E-Book an. Einfach einloggen und online blättern! Wir wünschen viel Vergnügen dabei!



Tiergesundheit

Tiergesundheit


Probanden gesucht für eine Studie der TiHo Hannover zur "Benignen Prostatahyperplasie des Rüden"
Weitere Informationen unter franziska.werhahn@tiho-hannover.de oder karola.wolf@tiho-hannover.de sowie telefonisch unter 0511-953-8508.



Tiergesundheit

Tiergesundheit


Probanden gesucht für eine Studie der Uni München zur "Studie zur Behandlung von Arthrose beim Hund durch Nahrungsergänzungsmittel"
Weitere Informationen



Tiergesundheit

Tiergesundheit


HD/ED-Röntgenauswertung
Alle wichtigen Informationen dazu finden Sie hier.